• FDP
  • FDP Ibbenbüren News

FDP will „GRIPI“

Die FDP-Fraktion hat folgenden Antrag gestellt: Die Verwaltung soll darauf hin arbeiten, insbesondere im Prozess der Kohlekonversion, dass Ibbenbüren Standort des nächsten Gründer- und Innovationsparks im Kreis Steinfurt wird.

Nachdem in Steinfurt drei Gründungsjahr- und Innovationszentren realisiert wurden (Grips I-III), sei es höchste Zeit, dass auch in Ibbenbüren ein solches Zentrum geschaffen werde, meint die FDP. Insbesondere vor dem Hintergrund des Strukturwandels im Rahmen des Kohleausstiegs sei es angezeigt, Ibbenbüren zur Bewältigung des Strukturwandels mit einem GRIPI (Gründer- und innovationspark Ibbenbüren) auszustatten. Dieses könnte nach Vorstellungen der FDP seine Räumlichkeiten im bestehenden Ausbildungszentrum der RAG finden. So könnten Kosten gespart werden, da nicht neu gebaut werden müsse, so die FDP. „Ibbenbüren und die umliegenden Gemeinden brauchen junge, innovative Firmen, die den Verlust von Arbeitsplätzen bei der RAG kompensieren können.“

Die FDP-Fraktion hat folgenden Antrag gestellt: Die Verwaltung soll darauf hin arbeiten, insbesondere im Prozess der Kohlekonversion, dass Ibbenbüren Standort des nächsten Gründer- und Innovationsparks im Kreis Steinfurt wird.

Nachdem in Steinfurt drei Gründungsjahr- und Innovationszentren realisiert wurden (Grips I-III), sei es höchste Zeit, dass auch in Ibbenbüren ein solches Zentrum geschaffen werde, meint die FDP. Insbesondere vor dem Hintergrund des Strukturwandels im Rahmen des Kohleausstiegs sei es angezeigt, Ibbenbüren zur Bewältigung des Strukturwandels mit einem GRIPI (Gründer- und innovationspark Ibbenbüren) auszustatten. Dieses könnte nach Vorstellungen der FDP seine Räumlichkeiten im bestehenden Ausbildungszentrum der RAG finden. So könnten Kosten gespart werden, da nicht neu gebaut werden müsse, so die FDP. „Ibbenbüren und die umliegenden Gemeinden brauchen junge, innovative Firmen, die den Verlust von Arbeitsplätzen bei der RAG kompensieren können.“

Zurück