• FDP
  • FDP Ibbenbüren News

FDP auf der Landesgartenschau in Bad Iburg

Nachbarschaftsbesuch bei der FDP Bad Iburg auf der Landesgartenschau

 

Mitglieder des FDP Stadtverbandes Ibbenbüren mit ihrem Vorsitzenden Rainer Fischer besuchten die niedersächsischen Nachbarn, die FDP Bad Iburg auf der Landesgartenschau 2018.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den MdB und FDP-Rats-vorsitzenden Matthias Seestern-Pauly startete die Gruppe zu einem hochinformativen Rundgang über die LaGa. Nicht ohne Stolz verkündete der FDP Vorsitzende, dass die FDP Bad Iburg mit zu den Initiatoren für die LaGa gehörte und nach einem positiven Bürgerentscheid der Rat der Stadt mehrheitlich dafür stimmte.

Er erwähnte aber auch das überaus große ehrenamtliche Engagement der Bad Iburger Bürger, die letztendlich auch zum Erfolg beigetragen haben. Es gab im Vorfeld sehr viele Gegner aus den verschiedenen Ratsfraktionen und Parteigruppierungen. 500.000 Besucher werden erwartet, damit sich die LaGa amortisiert, 14 Tage vor Ablauf der Hälfte der Zeit, waren es schon 276.000 Besucher.

 

Da ist schon ein hoher Zufriedenheitsfaktor bei den Ausrichtern zu erkennen. Während des Spazierganges in Richtung Baumwipfelpfad fand ein reger Gesprächsaustausch statt. Die Ibbenbürener bekamen sehr interessante Einblicke in die Rats-, Fraktions- und Vorstandsarbeit der Bad Iburger FDP.

Am Baumwipfelpfad angekommen fanden sie ein sehr beeindruckendes Bauwerk vor, mit einer Länge von 600 Metern. Hier trifft sich Natur, Geologie und Geschichte. Highlight ist die unmittelbare Vereinigung von Schloss, Stadt und Wald mit völlig neuen Perspektiven. Ein einmaliges Erlebnis und es hat für die Fertigstellung nicht ein einziger Baum gefällt werden müssen, da für die Bauausführung eine Spezialfirma aus dem Allgäu mit einem Hubschrauber beauftragt wurde. Nachdem alle die beeindruckende Aussicht genossen hatten, ging es vorbei an Themengärten, Blumenbeeten in Richtung Charlottensee zu einem Gedanken-austausch mit den Bad Iburgern FDP-Ratsherren.

 Für die Ibbenbürener Kommunalpolitiker war das ein sehr interessanter Nachbarschaftsbesuch mit vielen Anregungen.

Zurück