• FDP
  • FDP Stadtverband Ibbenbüren

Aktuell

Antrag auf Einrichtung einer Mängelmelder App

Die F D P bittet auch in Ibbenbüren, wie schon in sechs weiteren Städten in NRW, eine Mängelmelder-App einzuführen. Ob es die ausgefallene Straßenlaterne ist, Äste auf dem Gehweg, Schlaglöcher in den städtischen Straßen, oder Müll liegt achtlos auf den Straßen,  diese Ärgernisse können zukünftig über die App angemeldet werden. Wer im Stadtgebiet von Ibbenbüren einen Schaden oder Mangel entdeckt, fotografiert diesen mit dem Handy und schickt dieses mit einem Infotext über eine spezielle App an die Verwaltung ; und das unabhängig von den Dienstzeiten. Diese Info wird dann bei der entsprechenden Stelle der Stadtverwaltung bearbeitet. Es wird dadurch eine schnelle Fehlerbehebung gewährleistet und es bindet weniger Finanzen.

Weiterlesen …

Bald wird es bunt am Top-Center-Zaun

Gleich drei Kunstprojekte wollen weiße Wand verschönern

Von Tobias Vieth IVZ
IBBENBÜREN. Noch strahlt, abgesehen von ein paar Ansichten des künftigen Top-Centers, die Bauwand am früheren Magnus-Gelände im recht langweiligen Weiß. Das soll sich ändern. Die Ibbenbürener FDP hat die Jugendkunstschule des Pink Pop e.V. gebeten, die Wand zu bemalen. Und damit auch genug Material da ist, hat die FDP den Wunsch nach Farbe auch noch mit 300 Euro versüßt, die sechs Parteimitglieder gestern an Alwina Koop und Marlene Horst von der Jugendkunstschule überreichten. Wie genau gemalt wird – ob vielleicht mit Spraydose oder doch mit Pinsel – wussten Horst und Koop noch nicht. Das wolle man noch beim Dozententreffen besprechen.

Weiterlesen …

Lindner: Es geht uns um Dich

Lindner gibt den Ton an: Standing Ovations für die fulminante Rede des neuen FDP-Chefs. Die Partei muss den Mut haben, an ihren Zielen festzuhalten, sagt Lindner. Denn Deutschland braucht diese liberale Partei. "Es geht uns um Dich, um Dein Recht im hier und jetzt glücklich zu werden. Im Zentrum der liberalen Idee steht der einzelne Mensch. Das macht den Liberalismus zum menschenfreundlichsten Konzept in Deutschland."

„Gas geben und dranbleiben“

(v.l.): Christof Rasche, verkehrspolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, Hans-Jürgen Streich, Vorsitzender der Liberalen in Ibbenbüren und Hubert Hoppe, Vorsitzender der Bürgerinitiative „Laggenbecker Verkehrschaos“.
Bild & Autor: Claus Kossag

Sie wollen weiter dranbleiben am Thema Westumgehung Laggenbeck: Vertreter der FDP und die Bürgerinitiative „Laggenbecker Verkehrschaos“ waren sich in einem Gespräch einig, dass der zweite Bauabschnitt für die K24n zeitnah erfolgen muss.

LAGGENBECK. Sie haben sich gegenseitig versprochen, dranzubleiben an dieser Sache: FDP-Vertreter aus Ibbenbüren, Kreis und Land haben mit der Bürgerinitiative „Laggenbecker Verkehrschaos“ über die Fortführung der Westumgehung Laggenbeck (K24 n) gesprochen. Gemeinsame Überzeugung: Das zweite Teilstück zur Osnabrücker Straße (L 501) muss unbedingt gebaut werden.

„Was ist zu machen, die K24 n so anzuschieben, damit ab 2015 gebaut werden kann?“, fragte Hans-Jürgen Streich, Vorsitzender der Liberalen in Ibbenbüren, beim Treffen im Eiscafe Il Gabbiano in Laggenbeck.

Weiterlesen …

Neue Gesichter ab Platz Vier

Demonstrieren Zuversicht: Von links Reinhard Lah, Anke Dahms, Hans-Jürgen Streich, die Kreisvorsitzende Claudia Bögel, Alexander Brockmeier, Marion Rikels und Sascha Nolden.

Die FDP im Kreis Steinfurt wählte jetzt ihre Reserveliste für den nächsten Kreistag: Die ersten drei Plätze gingen an „alte Hasen", ab Platz Vier bekam die Jugend eine Chance. Derzeit hat die FDP sechs Mandate im Steinfurter Kreistag.

Ibbenbüren/Kreis Steinfurt. „Die Liberalen sind da." Die Worte von Claudia Bögel klangen am Samstag wohl wie Balsam in den Ohren von rund 100 FDP-lern. Sie waren der Einladung des FDP-Kreisverbandes zur Wahlversammlung im Rahmen eines außerordentlichen Parteitags nach Ibbenbüren-Püsselbüren gefolgt, um die Kreistagswahl am 25. Mai 2014 vorzubereiten. „Wenn die Liberalen auf der Bundesebene derzeit auch keine Rolle spielen, müssen wir uns verstärkt die Ziele vor Ort setzen und die Themen anpacken, die den Bürgern auf den Nägeln brennen", schrieb die Kreisvorsitzende ihren Parteifreunden aus dem Kreis ins Aufgabenbuch. Es gelte dabei, nicht auf die anderen Parteien zu schielen, sondern das eigene Profil zu schärfen und Position zu beziehen, so Bögel.

Weiterlesen …

DIE LIBERALEN WÄHLEN IHRE NEUE SPITZE

Bericht und Foto http://www.fdp.de

A.o. Bundesparteitag in Berlin

Nach der Bundestagswahl wollen die Liberalen sich neu aufstellen. Bei ihrem Außerordentlichen Bundesparteitag am 7. und 8. Dezember wählen die Delegierten einen neuen Bundesvorstand und ihr Präsidium. Veranstaltungsort ist das Station Berlin.

Die FDP bleibt die Partei der Freiheit, der wirtschaftlichen Vernunft und einer modernen, menschenbejahenden Gesellschaftspolitik. Das muss sich auch in einer vielfältigen Mannschaft abbilden. Die Basis ist mehr denn je aufgerufen, den Neustart voranzutreiben damit 2017 wieder eine starke liberale Stimme in den Bundestag einziehen kann.

Am 19. Januar 2014 dann soll auf einem Europaparteitag die Bundesliste zur Europawahl beschlossen werden.

„Wir schauen nur noch nach vorne“

Christian Unnerstall, Reinhard Lah u. Hans-Jürgen Streich. Foto R. Mau

Bericht IVZ -CK-

FDP-Stadtverband stellt Kandidaten für den Kommunalwahlkampf 2014 auf

IBBENBÜREN. Der FDP-Stadtverband Ibbenbüren hat sich am Mittwochabend im Alten Gasthaus Wulf in Püsselbüren auf die Kommunalwahl am 25. Mai 2014 eingestimmt. In einer Wahlversammlung mit zumeist eindeutigen Ergebnissen nominierten die Liberalen ihre Wahlbezirkskandidaten, die Kreistagskandidaten und setzten die Reserveliste fest. Stadtverbandsvorsitzender Hans-Jürgen Streich machte den 19 stimmberechtigten Mitgliedern Mut für die bevorstehenden Aufgaben. Zwar habe er es nicht für möglich gehalten, dass eine liberale Partei aus dem Bundestag fliegt, aber nun „schauen wir nur noch nach vorne“. Es gebe ganz viele liberal denkende Menschen in Ibbenbüren und im Kreis Steinfurt. Und die Mitgliedsentwicklung spreche dafür.

Weiterlesen …