• FDP
  • FDP Stadtverband Ibbenbüren

Aktuell

Die FDP Ibbenbüren sagt Danke

 

Der Wahlkampf ist vorbei, wir danken allen unseren Wählerinnen und Wählern, Unterstützern, liberalen Freunden und natürlich nicht zuletzt unseren Kandidatinnen und Kandidaten!

Wir haben zwei Mandate aus dem Münsterland in den Landtag -NRW einbringen können und freuen uns auf die Bundestagswahl im September und darauf in den nächsten Jahren liberales Gedankengut im Stadtrat der Stadt Ibbenbüren einzubringen und die Lokalpolitik entscheidend mitzuprägen.

DANKE!

Wahlkampf FDP-NRW in Ibbenbüren...

 

...es geht los.

 Fleißige Helfer Willi Frank und Hans Jürgen Streich in Action!!!

 

 

 

 

am 12. April 2017 ab 9:30 Uhr, FDP-Wahlstand am oberen Markt.

FDP stimmt sich auf Wahlkampf ein

 

Der FDP-Ortsverband Ibbenbüren hat sich am Dienstagabend beim Ortsparteitag auf die bevorstehenden Wahlkämpfe vorbereitet. Ohne Vorstandswahlen konnten sich die rund 20 versammelten Mitglieder ganz auf die „großen“ Wahlen in Land und Bund konzentrieren.

 

Bei den Ibbenbürener Liberalen stehen die Zeichen auf Wahlkampf (v.l.): Christian Unnerstall (2. Vorsitzender), Alexander Brockmeier (Kreisvorsitzender), Wiebke Reerink (Direktkandidatin Wahlkreis Steinfurt III), Hans-Jürgen Streich (Stadtverbandsvorsitzender) und Henning Höne (MdL). 

Die Referate der eingeladenen Gastredner stellten das Profil der Liberalen heraus.

„Hurra, wir leben noch“, sang der FDP-Bundesvorsitzende Christian Lindner unlängst im Aachener Karneval – zwar mit schwacher Stimme, aber im Bewusstsein einer wieder erstarkten Partei. Nachdem der entsprechende Videoclip am Dienstag zum Auftakt des ordentlichen Stadtparteitags gezeigt worden war, kommentierte der Stadtverbandsvorsitzende Hans-Jürgen Streich schmunzelnd: „Das brauchten wir nie singen, wir waren immer ein quicklebendiger Ortsverein.“

So war die Richtung vorgegeben, der auch die Gastredner im Verlauf des Abends folgten. Der Vorsitzende des Kreisverbands, Alexander Brockmeier, berichtete in Sachen Parteieintritte von „einer erfreulichen Zunahme“ auf Kreisebene. Der Wahlkampf sei mit Internetpräsenzen und individualisiertem Mitgliedermagazin „Kreisrund“ bestens vorbereitet. Man sehe dem Wahlausgang sehr optimistisch entgegen.

Weiterlesen …

Ortsparteitag 2017

 

Liebe Parteifreundinnen und Parteifteunde

Auf Beschluss des Vorstandes lade ich Sie zu dem diesjährigen ordentlichen Ortsparteitag 2017

der FDP Ibbenbüren ein. Dieser findert statt am,

Dienstag, den 07.März 2017 um 19:30 Uhr

Hotel-Restaurant Brügge

Münsterstraße 201, 49477 Ibbenbüren

Gastredner:

Wiebke Reerink

Direktkandidatin für den Landtag

Henning Höne

Abgeordneter Landtag NRW

 

 

Karamelle vom FDP-Stadtverband Ibbenbüren

 

Wir sagen Danke und Ibb Ibb Helau...  

Der Karnevalsumzug startet am Samstag, den 25.2.2017 um 15.11 Uhr am Apollo-Kino und wird dann durch die Ibbenbürener Innenstadt ziehen.

Hauptsache das Wetter spielt mit…

Hurra, wir leben noch....

...besuchen Sie uns am 7. März 2017 um 19:30 Uhr Gasthof Brügge, Ibbenbüren zum öffentlichen Ortspateitag.

 

Überzeugen Sie sich gerne wie Lebendig wir sind. Wir freuen uns auf Sie!

Weiterlesen …

Keine Minute langweilig

Der richtige Ton, die richtigen Worte, der richtige Auftritt, alles passte“ – so fasste es hinter einer der vielen Zuschauer zusammen, wie er den soeben erlebten Auftritt des FDP-Bundesvorsitzenden Christian Lindner erlebt hat.

Damit dürfte er den allermeisten aus dem Herzen gesprochen haben, die Samstagnachmittag der Einladung des FDP-Kreisverbands zum Neujahrsempfang in den Saal Altes Gasthaus Wulf in Püsselbüren gefolgt waren.

Der Name Christian Lindner zog. Mehr als 350 Zuhörer jeden Alters waren gekommen. Laut Veranstalter waren davon nur die Hälfte Mitglieder. Auch viele Nicht-Mitglieder wollten offensichtlich einmal hören, für was Lindner steht. Doch zunächst gab´s Kaffee und Weggen. Mit Eintreffen des FDP-Spitzenkandidaten bei der Bundestagswahl sollte es dann politisch werden. Zuvor ließ sich der Rheinländer westfälische Schinkenschnittchen schmecken.

Dann betrat er nach Begrüßung durch den Kreisvorsitzenden der Liberalen und durch den Ibbenbürener Bürgermeister die kleine Bühne, machte von oben mit seinem Handy ein Foto vom Saal, nahm das Mikrofon in die Hand und ging wieder hinunter ins Parkett. Von oben reden, von Manuskripten ablesen – Lindner ist das genaue Gegenteil. Er sucht die Nähe und scheint sich in den Reihen der Zuhörer richtig wohlzufühlen.

Weiterlesen …